Stellenbeschreibung

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist eine der größten Immobilieneigentümerinnen Deutschlands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien über militärische und ehemals militärische Flächen bis hin zu forst- und landwirtschaftlichen Arealen. Kernaufgabe ist die einheitliche Verwaltung und Bewirtschaftung der Liegenschaften des Bundes. Bundesweit arbeiten rund 7.100 Beschäftigte für das kaufmännisch geführte Unternehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und den Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock.

 

In der Zentrale der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben ist im Stabsbereich Einkauf am Arbeitsort Bonn folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

Strategische Einkäuferin / Strategischer Einkäufer für den Bereich Infrastrukturelles Gebäudemanagement

(E 11 TVöD)

Das Aufgabengebiet beinhaltet insbesondere die Vorbereitung und Durchführung von Beschaffungsmaßnahmen hauptsächlich im Bereich der Reinigung und Pflege am/im Gebäude unter Berücksichtigung der Regularien des öffentlichen Vergaberechts.

 

Wesentliche Aufgaben:

  • Sie beraten die Fachsparten bei der Beschaffung von Dienstleistungen für das Infrastrukturelle-Gebäudemanagement (IGM) – Schwerpunkt Reinigung & Pflege am/im Gebäude – unter Berücksichtigung aller relevanten Rahmenbedingungen
  • Sie analysieren den Bedarf und planen die damit verbundenen Beschaffungsmaßnahmen
  • Sie übernehmen die Federführung bei der Erstellung von Vergabeunterlagen (insbesondere Vertragsbedingungen, Leistungsbeschreibung und -verzeichnis, Aufmaßerstellung, Vorkalkulation) in Zusammenarbeit mit den Fachsparten
  • Sie unterstützen die Vergabestellen bei der Beantwortung von Bewerberfragen und nehmen die fachliche Beurteilung der eingegangenen Angebote vor

Auf dem Arbeitsplatz fallen gelegentliche Dienstreisen innerhalb des gesamten Bundesgebietes an.
 

Zudem sind für die Einarbeitung in das Aufgabengebiet, in den ersten Monaten, häufigere Dienstreisen nach Hannover notwendig, da der Fachgebietsleiter am Arbeitsort Hannover sitzt.

 

Anforderungen:

  • Sie haben Ihr Hochschulstudium mit Fachrichtung Facility Management oder Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Immobilienmanagement (Bachelor/Diplom (FH)) erfolgreich abgeschlossen oder konnten gleichwertige Fachkenntnisse und Erfahrungen auf andere Weise erwerben
  • Sie verfügen über marktspezifische Kenntnisse im Infrastrukturellen Gebäudemanagement, möglichst auch über Erfahrungen im Vertragsmanagement
  • Idealerweise kennen Sie die Grundlagen des öffentlichen Vergaberechts (UVgO, VgV, GWB, BHO) und bringen darüber hinaus Kenntnisse im Vertragsrecht bzw. juristische Erfahrungen mit.
  • Sie verfügen über ein ausgeprägtes einkaufsspezifisches Prozessverständnis, möglichst auch über praktische Erfahrung bei der Erstellung/Vorbereitung von Ausschreibungsunterlagen bzw. Erfahrung bei umfangreichen Kalkulationen, Angebotserstellung und Auftragserteilung für gleichwertige Leistungen
  • Sie sind versiert im Umgang mit IT-Standardanwendungen (MS Office) und besitzen darüber hin-aus idealerweise gute Anwendungskenntnisse in SAP (insbesondere ERP und SRM) oder anderen Bestell- und Warenwirtschaftssystemen
  • Sie besitzen Teamgeist und Organisationstalent und überzeugen durch Ihre ausgeprägte Dienstleistungsorientierung
  • Sie finden kreative Lösungen und übernehmen Verantwortung in Ihrem Zuständigkeitsbereich
  • Sie arbeiten sich schnell in komplexe Sachverhalte ein und verfügen über eine hohe Eigenmotivation

Wir bieten

  • tarifgemäße Vergütung nach TVöD (Bund) mit allen Leistungen des öffentlichen Dienstes (u.a. Zusatzversorgung und Jahressonderzahlung)
  • Vielseitige und interessante Aufgaben
  • Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitsbedingungen
  • Umfassende Gesundheitsförderung
  • Umfangreiche Fortbildungsangebote

Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung werden schwer behinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX vorrangig berücksichtigt.

 

Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den jeweiligen Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

 

Die Einstellung bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erfolgt ohne Sachgrund befristet für 24 Monate nach Entgeltgruppe 11 TVöD (Bund).

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Arbeitszeugnisse, Urkunden etc.) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer VOEK 4217 bis zum 15. Mai 2018 an

 

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Sparte Organisation und Personal
Ellerstraße 56
53119 Bonn

 

oder nutzen Sie die Möglichkeit einer E-Mail-Bewerbung an:
Bewerbung-Zentrale@bundesimmobilien.de
In diesem Falle fassen Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in eine Datei zusammen. Der E-Mail-Anhang sollte nicht größer als 9 MB sein.

 

Als Ansprechpersonen stehen Ihnen Herr Hartl (fachlich) unter der Telefonnummer 0511/6744-212 oder Frau Göppl (personalrechtlich) unter der Telefonnummer 0228/37787-754 gerne zur Verfügung.

 

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bundesimmobilien.de.

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie eine E-Mail an Bewerbung-Zentrale@bundesimmobilien.de