Stellenbeschreibung

headerbild

Rechnungshof

Referentin bzw. Referent (m/w/d) im Rechnungshof für gebäudewirtschaftliche und betriebstechnische Grundsatzfragen im Bereich der öffentlichen Bauverwaltung

Euro

EGr. 14 TV-L / BesGr. A14 HmbBesG

 

Wir über uns

Maßgebliche Ziele für den Rechnungshof sind:

  • auf eine bestimmungsgemäße, wirtschaftliche und sparsame Verwendung staatlicher Mittel hinzuwirken,
  • die Leistungs- und Funktionsfähigkeit der Verwaltung und staatlichen Einrichtungen bei sich wandelnden Anforderungen zu verbessern und
  • für die Haushalts- und Wirtschaftsführung Hamburgs bedeutsame Entwicklungen offenzulegen sowie auf hier drohende Fehlentwicklungen hinzuweisen.

Unsere Beurteilungsmaßstäbe sind Ordnungs- und Rechtmäßigkeit sowie Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit. Wir überwachen die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung der Freien und Hansestadt Hamburg, z.B. auch bei Landesbetrieben und hamburgischen Unternehmen des Privaten Rechts (wie z.B. SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft, Sprinkenhof GmbH).

Sind Sie daran interessiert, Einblicke in diese Bereiche der öffentlichen Verwaltung zu erhalten und die öffentliche Finanzkontrolle durch Ihre Prüfung und Beratung zu unterstützen? Dann bewerben Sie sich als Referentin bzw. Referent (m/w/d) für gebäudewirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundsatzfragen.

Ihr Prüffeld ist das Immobilien- bzw. Gebäudemanagement verschiedener Portfolios der FHH in technischer und betriebswirtschaftlicher Hinsicht. Aspekte der Nachhaltigkeit bzw. des Werterhalts im Sinne des Lebenszyklusgedankens sowie Aspekte der Umweltverträglichkeit und der Energieeffizienz sind hierbei von besonderer Bedeutung. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Prüftätigkeit liegt dabei auf der technischen Gebäudeausrüstung und im Bereich der Gebäudebewirtschaftung.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben

Wir suchen selbstständig arbeitende, analytisch und strukturiert denkende sowie initiativ handelnde Mitarbeitende, die:

  • Teamprüfungen koordinieren und steuern, selbstständig neue Prüfungsfelder identifizieren und auch langfristig ausgerichtete Prüfungsstrategien entwickeln
  • Prüfungsideen, -konzepte und -strategien entwickeln und diese abstimmen
  • Sachverhalte in Bezug auf das jeweilige Prüfungsthema systematisch und methodengestützt erheben
  • hochwertige, prägnante Prüfungsmitteilungen schreiben, hausintern abstimmen und optimieren
  • Prüfungsfeststellungen im Dialog mit der geprüften Stelle erörtern
  • die Abteilungsleitung in fachlichen Angelegenheiten unterstützen, auch bei herausgehobenen fachlichen und methodischen Anforderungen

Ihr Profil

Erforderlich

Hinweis: Nur wenn Sie die erforderlichen Anforderungen erfüllen, können Sie am weiteren Auswahlprozess teilnehmen.

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) in der Fachrichtung Wirtschafts- bzw. Bauingenieurwesen, alternativ im Bereich Immobilien-, Bau- oder Facility-Management, jeweils mit dem Schwerpunkt Energiemanagement/Gebäudetechnik
  • vertiefte Kenntnisse (nachgewiesen über entsprechende Projekte und Fortbildungen) im Erhaltungsmanagement für lebenszyklusorientierte Errichtung und Instandhaltung von Gebäuden
  • mindestens fünf Jahre einschlägige Berufserfahrung

Vorteilhaft

  • Grundkenntnisse im öffentlichen Haushaltsrecht sowie Erfahrung in der öffentlichen Bauverwaltung
  • Gespür für wirtschaftliche, technische und organisatorische Zusammenhänge
  • Fähigkeit, Erkenntnisse termingerecht, strukturiert, anschaulich, präzise und methodisch einwandfrei sowie auf das Wesentliche konzentriert darzustellen
  • Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick gegenüber den geprüften Stellen
  • Freude an der Arbeit in Prüfteams

Unser Angebot

  • eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A14 HmbBesG (Oberregierungsrätin bzw. Oberregierungsrat)
  • ein strukturiertes und verbindliches Fortbildungsprogramm, in dem Ihnen über einen Zeitraum von zwei Jahren Prüfungsmethoden und fachliches Wissen vermittelt werden
  • Schulungen zu speziellen Prüfthemen, sofern erforderlich
  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten mit wechselnden anspruchsvollen Inhalten
  • ein Mobilitätsprogramm, um Erfahrungen auch in anderen Prüfbereichen zu sammeln
  • bis zu zwei Tage mobiles Arbeiten pro Woche (nach Einarbeitung)
  • eine Dienststelle in zentraler Lage in der Innenstadt

Ihre Bewerbung

Auf die Stellenausschreibung mit der Nummer 231217 können Sie sich bis zum 03.12.2020 bewerben.

Bitte übermitteln Sie uns dazu neben einem kurzen, aber aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie Ihr Interesse an der Aufgabe begründen und die Erfüllung des Anforderungsprofils darstellen, folgende Unterlagen:

  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis geforderter Qualifikationen (etwa Studienabschluss)
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (nicht älter als drei Jahre und von der aktuellen Tätigkeit); siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren
  • nur relevante Fortbildungsnachweise
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Abteilungsleitung Frau Becker (Tel.: 040 42823-1777) oder die Prüfungsgebietsleitung Frau Fuhlendorf (Tel.: 040 42823-1789).

Ihre Unterlagen senden Sie uns bitte vorzugsweise per E-Mail (nur PDF-Dokumente) an
Bewerbungen-Rechnungshof@rh.hamburg.de
oder auf dem Postweg an:

Rechnungshof der Freien und Hansestadt Hamburg
Gänsemarkt 36
20354 Hamburg

Logo Hamburg

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an Bewerbungen-Rechnungshof@rh.hamburg.de