Stellenbeschreibung

 

Illu

Das Gebäudemanagement der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht für die Abteilung Planen und Bauen eine*n

Ingenieur*in Versorgungstechnik (m/w/d)

Die Abteilung Planen und Bauen bildet mit den Abteilungen „Technisches Gebäudemanagement“ und „Infrastrukturelles Gebäudemanagement“ das Dezernat Gebäudemanagement. Die Abteilung betreut die Planungen, Ausführungen und Inbetriebnahmen zur Bereitstellung der baulichen und technischen Infrastruktur für Forschung und Lehre auf dem Campus der Universität Düsseldorf. Dabei handelt es sich um Maßnahmen des BLB NRW sowie eigenverantwortlich von der HHU durchgeführte Baumaßnahmen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind

  • Bedarfsklärung und Beratung der Nutzer in den Fakultäten und zentralen Einrichtungen bei Baumaßnahmen der Universität zur Herstellung der Planungsgrundlagen im Bereich der KG 410, 420 und 430 der DIN 276-1,
  • selbstständige Durchführung von Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen für die oben genannten Kostengruppen,
  • Planung und Umsetzung von Baumaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von technischen Anlagen,
  • Steuerung externer Fachberater, Planer und sonstiger Beteiligter sowie Kontrolle der Umsetzung in der Planung und Ausführung,
  • Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des Dezernates, dem BLB NRW sowie mit externen Planungsbeteiligten,
  • Kostenplanung gemäß DIN 276-1,
  • Definition von technischen Standards zur Gestaltung und Verbesserung der technischen Infrastruktur der Universität Düsseldorf.

Wir erwarten als notwendige Voraussetzung

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Versorgungstechnik,
  • einer vergleichbaren Fachrichtung (bspw. Verfahrenstechnik, Energie- und Umwelttechnik oder Maschinenbau) mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Planung der Versorgungstechnik oder
  • alternativ eine Qualifikation zum*zur staatlich geprüfte*n Techniker*in mit mehrjähriger Berufserfahrung als Techniker*in im Bereich Planung der Versorgungstechnik sowie qualifiziertes Fachwissen zur Durchführung der Aufgaben,
  • Kenntnisse im Vergaberecht (VOB, VgV, HOAI),
  • technischen Sachverstand,
  • sichere Beherrschung der MS-Office-Programme.

Wir suchen eine Persönlichkeit, die die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit Mitarbeitern aus Forschung und Lehre, Verwaltung, externen Fachplanern und Firmen besitzt, souverän auftritt, Eigeninitiative zeigt, sich durch Kommunikationsstärke und Konfliktfähigkeit auszeichnet und zudem Verhandlungsgeschick aufweist.

Die Universität bietet

  • einen unbefristeten, zukunfts- und standortsicheren Arbeitsplatz,
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell und familienfreundliche Rahmenbedingungen,
  • ein kollegiales Team aus mehreren Fachdisziplinen, wie Architektur, Bauingenieurwesen und Elektrotechnik,
  • eine flache Hierarchie durch direkte Abstimmung mit der Leitungsebene,
  • eine Tätigkeit als Kompetenzträger*in der Universität bei komplexen Baumaßnahmen,
  • betriebliche Altersversorgung der VBL zur zusätzlichen finanziellen Absicherung im Alter,
  • Möglichkeit zur Abnahme eines VRR-Großkundentickets,
  • kostenlose Parkplätze und gute ÖPNV-Anbindung,
  • Unterstützung bei einer bestehenden Mitgliedschaft in einem berufsständigen Versorgungswerk.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Termin unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.
Sofern die entsprechenden tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L. Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuegetabellen.

Die Heinrich-Heine-Universität vertritt das Prinzip „Exzellenz durch Vielfalt“. Sie hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und erfolgreich am Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teilgenommen. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt unter ihren Mitarbeitern*innen zu fördern.
Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen ist ebenso erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.

Kontakt

Für Rückfragen zum Anforderungsprofil der Stelle steht Ihnen die Abteilungsleiterin der Abteilung Planen und Bauen, Frau Schneider (Tel. 0211 81-11576), gerne zur Verfügung.
Richten Sie bitte Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung per E-Mail unter Angabe der Kennziffer 144.21 – 3.2 im Betreff bis zum 16.08.2021 (ausschließlich als eine PDF-Datei < 5 MB – abweichende Formate werden nicht berücksichtigt) an:

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an bewerbung@hhu.de