Stellenbeschreibung

Mannheim University of Applied Sciences

Die Hochschule Mannheim ist eine moderne Campus-Hochschule. In neun Fakultäten werden hier etwa 5.500 Studierende qualifiziert. Die Hochschule ist im Forschungsbereich unter den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften führend und kooperiert mit vielen bedeutenden Unternehmen. Wir bieten ein familienfreundliches, lebenswertes Umfeld inmitten der Metropolregion Rhein-Neckar.

Die Hochschule Mannheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Ingenieur*in (w/m/d) in den Bereichen Sicherheit und Betreiberverantwortung

Entgeltgruppe 11 TV-L, Beschäftigungsumfang 100 % (39,5 Std./Woche)
Kennziffer 0040 H

Gemeinsam mit den Kolleg*innen des Infrastrukturbereiches, der Fachkraft für Arbeitssicherheit und anderen Beauftragten schaffen Sie die Rahmenbedingungen für ein sicheres Arbeiten und Studieren an der Hochschule.
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen in ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld einzubringen und die Möglichkeit, sich fachlich und persönlich weiterzubilden.

    Aufgabenschwerpunkte:
  • Umsetzung baulicher und anlagentechnischer Brand- und Arbeitsschutzauflagen
  • sicherheitstechnische Unterstützung der Führungskräfte und der Mitarbeiter*innen bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitsabläufen und dem Einsatz von Arbeitsmitteln und -stoffen
  • Durchführung von Projektarbeiten auf dem Gebiet des Brand-, Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • Kommunikation mit externen Schnittstellen, wie Unfallkasse und Behörden
  • Gestaltung und Aufbau einer Struktur zur Wahrnehmung der Betreiberverantwortung, Begleitung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses
  • Aufbau und Pflege einer rechtssicheren Dokumentation im Facility Management

    Anforderungsprofil:
  • B.Sc. Chemie-/Verfahrenstechnik oder vergleichbar
  • Kenntnisse im Arbeitsschutz und des Chemikalienrechts
  • Ausbildung als Gefahrstoffbeauftragte*r oder Kenntnisse aus der GEFMA 190
  • sichere PC-Kenntnisse, insbesondere in MS Office
  • strukturierte und organisierte Arbeitsweise sowie eine hohe Beratungs- und Sozialkompetenz
  • verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift wie auch gute Englischkenntnisse
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und verantwortungsbewusstes Entscheidungsverhalten

Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Um den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerber*innen (w/m/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Röper, Technischer Betriebsleiter, E-Mail: j.roeper@hs-mannheim.de, gerne zur Verfügung. Ihre Personalfragen richten Sie bitte an bewerberfragen@hs-mannheim.de.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis 29.02.2020 unter Angabe der entsprechenden Kennziffer 0040 H an den Geschäftsbereich Personal der Hochschule Mannheim, Paul-Wittsack-Str.10, 68163 Mannheim.

Bitte senden Sie uns nur Kopien zu (keine Bewerbungsmappen), da keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet. E-Mail-Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.