Es gibt eine Menge Wege, seine Karriere im Facility Management zu starten. Der direkte Weg führt über ein Studium.

Bild: Bilderbox

Facility Manager werden lohnt sich! Die Aufgaben sind intellektuell, anspruchsvoll und in dem Job lässt sich gutes Geld verdienen. Und so bieten verschiedene Hochschulen Studien mit einem Bachelor-Abschluss an. Auf Facility Management (FM) spezialisierte Studien sind dabei von Aufbaustudien, die konventionelle Studien um FM-Wissen erweitern, zu unterscheiden. Für an das FM angrenzende Studiengänge (z. B. Versorgungstechnik, Gebäudetechnik, Bauingenieurwesen, Architektur und Immobilienmanagement) werden Möglichkeiten der Vertiefung bzw. Schwerpunktbildung geboten. Die eigenständigen Bachelor-Studiengänge lassen sich in sechs, sieben Semestern Hochschulen abschließen. Die Fachhochschul-Studiengänge beinhalten ein praktisches Studiensemester.

Duales Studium

Das Studium an einer Dualen Hochschule vereint die Vorteile eines Studiums mit der Form der dualen Berufsausbildung: Bewerberschließen den Ausbildungsvertrag direkt mit einem Partner-Unternehmen der einschlägigen Dualen Hochschulen ab. Als Angestellte erhalten sie eine Vergütung. Während des sechs bis acht Semester dauernden Studiums wechseln sich Studien-Blöcke mit Praxisphasen im Unternehmen ab. 30 Tage Urlaub dürfen in diesen Phasen genommen werden. Ein großes Plus ist – abgesehen vom Gehalt – der sehr hohe Praxisbezug von Anfang an.

Hier geht es zu unserer Übersicht „Aus & Weiterbildung im Facility Management„.

Weiterführende Masterstudiengänge

Konsekutive Studien bauen zwingend auf einer akademischen Ausbildung auf (siehe Wikipedia). Dem Bachelor-Abschluss folgt das meist vier Semester währende Master-Studium. Hier ist auch oft eine praktische Berufserfahrung von nicht unter einem Jahr Voraussetzung. Nicht wenige Hochschulen und insbesondere private Bildungseinrichtungen bieten solche Studien berufsbegleitend an.

Fernstudien und Blended Learning

Wer sich parallel zum Beruf weiter qualifizieren will, findet zunehmend Fernstudien-Angebote. Per Internet ist das Lernmaterial jederzeit verfügbar und teilweise lassen sich auch Prüfungen online absolvieren. Präsenzphasen, in denen sich im direkten Kontakt mit den  Professoren Fragen klären und Probleme besprechen lassen, sind regelmäßig vorgesehen. Kombinationen aus Online-Studium, Übungen und Präsenzphasen finden sich auch unter dem Begriff „Blended Learning“.

Es gibt keine Ansichten mit dieser ID